Praktikum nach der Mittelschule | ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf

Praktikum nach der Mittelschule

Sie möchten nach der Kanti an die Fachhochschule? Haben Sie eine kaufmännische Berufsmatura, möchten aber im gesundheitlichen Bereich ein Studium absolvieren? Brauchen Sie für den Abschluss Ihrer Fachmaturität noch Praxiserfahrung? In all diesen Fällen müssen Sie ein Praktikum absolvieren. Aber wie sucht man ein solches?

  • Studierende tauschen sich aus | © ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf

Die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz ist nicht immer einfach und erfordert viel Eigeninitiative. Eine erfolgreiche Suche bedingt, frühzeitig damit zu beginnen. Starten Sie mindestens ein halbes Jahr vor dem geplanten Praktikumsbeginn! Hier finden Sie Tipps zur Vorgehensweise:

Praktikumskriterien klären

Erkundigen Sie sich möglichst früh, welche Bedingungen das Praktikum erfüllen muss. Kontaktieren Sie hierzu die Hochschule, an der Sie studieren möchten bzw. Ihre Mittelschule, die das Praktikum verlangt. Müssen Sie Ihr Praktikum in einem bestimmten Aufgabenbereich absolvieren? Die Fachhochschulen verlangen häufig eine «einschlägige» Berufserfahrung – also ein Praktikum im Bereich der gewählten Studienrichtung. Wie lange muss das Praktikum dauern? Klären Sie diese und weitere Bedingungen am besten direkt mit der Schule.

Persönliches Ziel und Interessen klären

Überlegen Sie sich, welche spezifischen Erfahrungen Sie im Praktikum machen möchten. Möchten Sie unbedingt mal beim Radio arbeiten? Oder wünschen Sie sich möglichst viel Kundenkontakt? Nicht nur die Bedingungen der Schulen, sondern auch Ihre Wünsche sollten Sie in der Praktikumssuche leiten. Welches Ziel haben Sie? Was möchten Sie mit dem Praktikum erreichen?

Die Praktikumssuche

Es gibt mehrere Varianten für die Praktikumssuche:

Sich auf ausgeschriebene Praktikumsstellen bewerben

Durchforsten Sie Jobplattformen und Zeitungen nach ausgeschriebenen Praktikumsstellen, welche sich an Mittelschulabsolventinnen/-absolventen richten. Solche gibt es zwar nicht im Überfluss, sie sind aber doch hin und wieder zu finden. Links zu Online-Jobbörsen finden Sie in der Kurzinfo «Online-Portale zur Stellensuche» (Download unter www.sdbb.ch/kurzinfo.) Bewerben Sie sich nur auf Praktikumsplätze, die zu Ihren Voraussetzungen passen. Ein Praktikum, welches sich an Studienabsolventen und -absolventinnen richtet, ist zum Beispiel nicht das Richtige für Sie.

Betriebe direkt anfragen

Manchmal haben Firmen Bedarf an einer Assistenzperson, schreiben dies jedoch nicht aus. Gehen Sie direkt auf Unternehmen zu, in denen Sie gerne ein Praktikum absolvieren würden. Dieses Vorgehen entspricht einer Blind- oder Spontanbewerbung. Recherchieren Sie nach Firmen und Organisationen, die im von Ihnen gesuchten Bereich tätig sind. Informieren Sie sich genau über die Firma. Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an konkrete Personen, in deren Team Sie gerne Ihr Praktikum machen möchten.

Schule kontaktieren

Erkundigen Sie sich bei der Fachhochschule oder Mittelschule nach Listen mit Praktikumsbetrieben oder wenden Sie sich an Studierende in älteren Semestern und fragen Sie nach deren Praktikumsplätzen. Das erleichtert die Recherche von möglichen Praktikumsbetrieben.

Netzwerk nutzen

Ihre Cousine arbeitet in einem Anwaltsbüro und Sie suchen ein kaufmännisches Praktikum? Ein Kollege Ihres Vaters ist Arzt und Sie suchen ein Praktikum in der Physiotherapie? Dann bitten Sie diese Kontaktpersonen, Sie bei der Praktikumssuche zu unterstützen. Erzählen Sie Bekannten, Freunden, der Familie usw. von Ihrer Praktikumssuche. Viele Praktikumsplätze werden über «Vitamin B» vergeben!

 

Korrekte Bewerbung

Achten Sie auf eine saubere Bewerbung, denn Sie sind möglicherweise bereits mit Ihrem/Ihrer Praktikumsvorgesetzten in Kontakt! Zeigen Sie sich motiviert, machen Sie klar, weshalb Sie genau bei dieser Firma Ihr Praktikum absolvieren möchten und was Sie zur Tätigkeit der Firma beitragen können. Tipps und Links für das Bewerbungsdossier und für das Vorstellungsgespräch finden Sie unter www.beratungsdienste.ch > Stellensuche Arbeitsmarkt > Stellensuche und Arbeitsmarkt > Bewerbung 

Durchhalten

Oft braucht es mehrere Anläufe, bis eine Praktikumsstelle gefunden wird. Lassen Sie sich von Absagen nicht abschrecken. Überprüfen Sie Ihr Bewerbungsdossier sowie Ihr Verhalten im Vorstellungsgespräch. Bleiben Sie dran!

Praktikum bestätigen lassen

Sie haben ein Praktikum gefunden. Lassen Sie sich von der Schule schriftlich bestätigen, dass dieses Praktikum die geforderten Bedingungen erfüllt. Bitten Sie den Betrieb bereits vor dem Start um eine Praktikumsvereinbarung, in der Aufgabenbereich und Umfang festgehalten sind. Oft ist es so, dass die Person, die Sie im Praktikum betreut, jene Ausbildung absolviert haben sollte, welche Sie ansteuern.

Spezielle Angebote

Für einige Studiengänge an den Fachhochschulen brauchen Sie nicht zwingend ein Praktikum, sondern es gilt andere Bedingungen zu beachten. Prüfen Sie, ob für Ihr Studium möglicherweise eine Alternative zum Praktikum in Frage kommt:

  • Propädeutikum für ein Studium im Bereich Kunst und Gestaltung
  • Das way-up-Programm (verkürzte Lehre) für technische Studiengänge und Business Administration: www.way-up.ch 
  • Wirtschaftsausbildungen nach der Maturität, zum Beispiel bei Banken, Versicherungen, der Post. Weitere Angaben: www.berufsberatung.ch/weiterbildung > Lehre und Lehrstellen > Lehre nach der gymnasialen Maturität, Ausbildungsprogramme oder in der Broschüre «Wirtschaftsausbildungen nach der Maturität» (in unseren Info-Zentren).
  • Bei Praxisintegrierten Studiengängen (PiBS) im Bereich Technik ist die Berufspraxis direkt im Studium integriert. Beispiele: Zürcher Fachhochschule im Bereich Engineering (alle Studiengänge); Hochschule für Technik Rapperswil (Informatik und Wirtschaftsingenieurwesen), Fachhochschule Nordwestschweiz (Informatik und iCompetence). Link zur Übersicht: www.find-your-future.ch > Studium & Weiterbildung > Vom Gymi an die Fachhochschule > Praxisintegriertes Studium.
  • Organisiertes Praxisjahr: Einige Fachhochschulen unterstützen Sie mit einem von der Hochschule organisierten Praxisjahr. Beispiele:
    Hochschule für Technik der FHNW: www.fhnw.ch > Studium > Technik > Organisatorisches > Aufnahmebedingungen > Prüfungsfreier Eintritt > einjähriges Praktikum > Vom Gymnasium an die FH
    Berner Fachhochschule in den Bereichen Technik und Architektur/Bauwesen: www.bfh.ch > Studium > Vorkurse und Passerelle
    www.praktikumsjahr.ch: Initiative der Fachhochschule OST für zukünftige Studierende Systemtechnik FH
© ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf